Büchereischild
Die Bücherei, die in den Räumen des heutigen Heimatmuseums war, wurde 1989 von Frau Schulze übernommen. Da die Nachfrage Bücher auszuleihen geringer wurde, ließ sie 1991/92 Annoncen in verschiedenen Bundesländern schalten, mit dem Aufruf, nicht benötigte Bücher an die Gemeinde Burgwerben zu spenden. Das sehr erfolgreiche Ergebnis: Die Räumlichkeiten reichten nicht mehr aus und die Bücherei zog in das Haus der Büchereileiterin.
Nach der Eingemeindung Burgwerbens entschied sich die Stadt Weißenfels leider gegen die Dorfbücherei als Zweigstelle der Stadtbibliothek. Um die Bücherei dennoch erhalten und die anfallenden Kosten decken zu können, organisieren Frau Schulze und der Wirbinaburgverein Bücherflohmärkte, bei denen doppelt vorhandene und ausgemusterte Bücher angeboten und verkauft werden.
 
Heutiger Bestand: ca. 16.000 Medien, darunter mehr als 2000 Sach- und 5000 Kinderbücher
Zu finden: Burgwerben, Anger 4
Öffnungszeiten: 14-täglich, Dienstag 15.30 - 17.30 Uhr
Telefon: 03443/201100
Unkostenbeitrag: 6,50 Euro/Jahr
Ansprechpartnerin: Frau Schulze